Ein Jahr Stummfilm-Blog

Heute vor einem Jahr startete der Stummfilm-Blog mit seiner ersten ersten Nachricht.

Inzwischen hat es fast 260 Beiträge, mein selbstgestecktes Ziel von 1-2 Postings die Woche wurde deutlich überschritten. Mit ein Grund für die Anzahl der Postings war die Rubrik Stummfilm der Woche. Die regelmässigen Termine jeden Sonntag disziplinierten mich etwas beim bloggen und beim veröffentlichen der Stummfilmtermine auf Stumm­film.info. Vielfach hätte ich über manches gerne intensiver recherchiert und etwas ausführlicher berichtet, aber dazu fehlte mir meist die Zeit und die Muse.

Resonanz gab es in dieser Zeit nicht sehr viel, erwartete ich allerdings aus nicht. Zumindest die Anzahl der Terminhinweise von Musikern stieg an im Vergleich zu der Zeit vor der Existenz des Blogs. Ob jetzt der Blog die Bekanntheit der Terminankündigungen auf Stummfilm.info steigerte, oder ob es andere Gründe hat kann ich nicht bewerten, aber ich vermute mal, das die Stummfilme der Woche den Bekanntheitsgrad der Ankündigungen steigerte.

Rein technisch war ich doch sehr erstaunt über die Qualität der Spam­erkennung in den Kommentaren. Es gab sehr wenige Spam­kommen­tare die nicht erkannt wurden, bis zur Veröffentlichung im Blog schaffte es keiner. Insgesamt sind deutlich über 3000 unterdrückte Kommen­tare erkannt worden.

Mal schauen wie sich der Blog weiterentwickelt.

Verwandte Artikel

Tags:

5 Antworten zu “Ein Jahr Stummfilm-Blog”

  1. Jan Theofel sagt:

    Herzlichen Glückwusch zum Einjährigen!

  2. Klaus sagt:

    Auch von mir “nachträglich” herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen! Dass so ein Blog, wenn man sich denn darauf einlässt, eine ganz eigene Dynamik entwickelt, ist mir auch schnell klar geworden. Macht einfach Spaß, auch wenn sich das Feedback in Grenzen hält.

  3. knut sagt:

    Danke für die Glückwünsche.
    Das mit der eigenen Dynamik ist wirklich spannend. Manchmal denkt man sich, man bekommt in einer Woche nicht interessantes und dann kommt auf einmal ganz viel spannendes rein, das man gar keine Zeit hat über alles zu informieren.
    Besonders spannend am bloggen ist für mich auch das, was man nicht bloggt. Man bekommt einfach mehr mit, weil man sucht, was man bloggen könnte.

  4. fotozelle sagt:

    Hallo Knut,

    haben eben über 35 Ecken Deinen Blog entdeckt, darin etwas gestöbert und muss schlicht weg sagen: Ich bin begeistert. Es ist schon manchmal interessant, wie man urplötzlich irgendwo landet und sich denkt “Wieso wusste ich davon nichts?”

    Du wirst also einen Leser in Zukunft mehr haben als bisher. Und auch von mir verspätete Glückwünsche zum Einjährigen.

    Beste Grüße
    Fotozelle

  5. knut sagt:

    Danke für die Glückwünsche.

    Das mit dem irgendwo landen und sich denken: Warum habe ich das erst jetzt gefunden? kenne ich nur zu gut. So entdecke ich immer mal wieder neue Musiker die Stummfilme begleiten, und das teilweise schon seit Jahren. Meine neuste Entdeckung: The Penguin Walkers.

Hinterlasse eine Antwort