Marie Glory – leider wieder ein Stummfilmstar weniger

Leider ist erneut ein Stummfilmstar von uns gegangen. Am 24. Januar verstarb Marie Glory in Cannes.

Die als Raymonde Louise Marcelle Toully geborene Schauspielerin be­gann ihre Filmkarriere 1924 als Kleindarsteller unter dem Künstler­namen Arlette Genny, nach 1927 nutzte sie ihren Künstler­namen Marie Glory. Auch nach der Stummfilmzeit konnte sie ihre Karriere fortsetzen, sie drehte u.a. Filme unter der Regie von Ewald André Dupont, Hans Steinhoff und Jacques Feyders.

1940 floh sie vor den Deutschen nach Argentinien, nach dem Krieg drehte sie zwar noch weitere FIlme, konnte aber nicht an ihre Erfolge anknüpfen.

Sie verstarb sechs Wochen vor ihrem 104. Geburtstag.

Verwandte Artikel

Tags: , , , ,

3 Antworten zu “Marie Glory – leider wieder ein Stummfilmstar weniger”

  1. Bioscope sagt:

    Mary Glory…

    One of the very last silent film actresses pased away on 24 January. French actress Marie Glory (1905-2009) was born Raymonde Louise Marcelle Toully and took the name Arlette Genny when she first appeared on film in 1924, for a small part in Raymond Be…

  2. [...] 1928 Regie: Marcel l’Herbier Mit Pierre Alcover, Mary Glory, Brigitte Helm, Alfred Abel u.a. Dauer: 165 [...]

  3. [...] Frankreich 1928 Regie: Marcel l’Herbier Mit Pierre Alcover, Mary Glory, Brigitte Helm, Alfred Abel u.a. Dauer: 165 [...]

Hinterlasse eine Antwort