Weitere Stummfilmveranstaltungen für KW9/2010

Nach der letzten Wochenübersicht haben sich noch einige neue Termine eingefunden:

Kulturhotel Laudinella, St. Moritz: Lichter der Großstadt

Filminfo

USA (City Lights) 1931, Charles Chaplin.

Technisch zwar ein Tonfilm, aber im Stile eines Stummfilms, Chaplin komponierte die Filmmusik selbst.

Gemeinschaftshaus MORUS, Berlin: Der Schatz

Georg Wilhelm Pabst (1923)
im Gemeinschaftshaus Morusstraße 14. Live am Klavier: François Regis, Einführung: Frauke Schaefer

Filminfo

Deutschland, Premiere 26. Februar 1923
Regie Georg Wilhelm Pabst
Mit Albert Steinrück, Lucie Mannheim, Ilka Grüning, Werner Krauss, Hans Brausewetter

Central Rixdorf, Berlin: Eröffnung Central Rixdorf

K&K VolkArt und cinema mobile etablieren am Ort des ehemaligen Puppentheaters am Böhmischen Platz einen multikulturellen und multimedialen Saal von Rixdorfern für Rixdorfer und Gäste.

Noch bevor in 3 Jahren die Sanierung des großen Saals fertiggestellt sein wird, beginnen wir jetzt im Foyer den provisorischen Spielbetrieb und freuen uns, Euch am 6.März ab 20 Uhr einen Querschnitt des künftigen Programms präsentieren zu dürfen und mit Euch feiern zu können!

Freut Euch auf Livemusik, Puppenspiel, Stummfilmkino und einen Baustellenbegehung des großen Saals, sowie auf unsere DJ’s “Slow Hand & Hirsch Jopek’s Soul Collective”.

Es erwarten Euch Henriette Huppmann, Artur Albrecht und Jakob Damms!

Festhalle Viersen: Berlin – die Sinfonie der Grossstadt

  • Wann: Sonntag, 07. März 2010, 20:00
  • Was: Berlin – die Sinfonie der Grossstadt
  • Wo: Festhalle Viersen (D-41747)
  • Wer: Alexander und Ekaterina Kolodochka, Klavier; Andreas Schmeißer und Martin Krause, Schlagzeug

Regie: Walter Ruttmann

Mit der Originalmusik von Edmund Meisel In der Bearbeitung für zwei Klaviere und zwei Schlagzeuger

Alexander & Ekaterina Kolodochka, Klavier

Andreas Schmeißer & Martin Krause, Schlagzeug

Verwandte Artikel

Tags: , ,

2 Antworten zu “Weitere Stummfilmveranstaltungen für KW9/2010”

  1. Ulrich Kiermayr sagt:

    Ich finde die Aufstellung ganz toll. Allerdings ist sie so leider ein wenig unuebersichtlich. Hast du schon mal daran gedacht, die Termine auch in Form eines Kalenders (google calendar o.ae.) zu fuehren? In jedem Fall weiter so!

  2. Hallo Ulrich,
    so ganz glücklich mit der Übersichtlichkeit bin ich auch noch nicht. Mal schauen was mir da noch einfällt. Vielleicht mache ich noch eine Kurzübersicht vorneweg und die Details folgen später.

    Kalender habe ich explizit ausgeschlossen gehabt, ich wollte es mir nicht so kompliziert machen. Aber nachdem ich ein kleine Denkblockade bei mir löste, denke ich, das da evtl. bald was kommt ;)

Hinterlasse eine Antwort