Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Crazy Cinematographe – Europäisches Jahrmarktkino 1896 – 1916

Donnerstag, 12. Juli 2007

Unter dem Titel Crazy Cinematographe – Europäisches Jahrmarktkino 1896 – 1916 wird in Trier, Luxemburg, Saarbrücken, Thionville und Liège eine Attraktion vergangener Tage wieder erlebbar gemachen: Das Wanderkino.

In einem Kinozelt wird Jahrmarkt-Kino aus Urgroßvaters Zeiten präsentiert: Klavier spielende Hunde, wundersame Schlangenmenschen, unglaubliche Mondlandungen, irrwitziger Akrobaten-Slapstick. Zu später Stunde werden außerdem Herrenabende mit erotischen Pikanterien gezteigt.

Dazu gibt es Animation und Live-Klaviermusik. In Trier fand die Veranstaltung bereits statt, es folgt noch Saarbrücken (17.08. – 19.08. 2007 Landesfest 2007), Luxembourg (23.08. – 11.09. 2007 Schueberfouer), Thionville (21.09. – 23 09. 2007 Foire d’automne, Place André Malraux) und Liège (06.10. – 10.10. 2007 Foire d’Octobre, Parc d’Avroy).

Am 14.07.2007 um 16 Uhr wird in der Dom-Information Trier (Liebfrauenstraße 12, Ecke Domfreihof) die DVD „Europäisches Kino der Attraktionen 1896 – 1916” vorgestellt.

Weitere Informationen:

Valentin-Sonderbriefmarke

Donnerstag, 14. Juni 2007

Karl Valentin hat zum 125. Geburtstag von der Post ein ganz spezielles Geschenk bekommen: Eine eigene Gedenkmarke.

Vorlage der Marke ist der Kurzfilm Der neue Schreibtisch von 1913, das Bundesministerium der Finanzen zeigt ein Bild der Marke. Bei Welt Online gibt es ein Foto der ersten Präsentation.

Das Sonderpostwertzeichen im Wert von 45 Cent wurde von Michael Kunter gestaltet und ist seit heute in den Postfilialen und Postagenturen erhältlich.

Und wer jetzt Lust auf den Film bekommen hat kann es gleich bei YouTube versuchen.

Lebende Kinderstars der Stummfilmzeit

Sonntag, 27. Mai 2007

Auf meiner Suche nach noch lebenden Stummfilmstars stieß ich auf einige Kinderstars der Stummfilmzeit, bei denen ich mir nicht sicher war, ob sie noch leben oder inzwischen verstorben sind.

Hier eine Liste damaliger Kinderstar, bei denen ich vermute, das sie noch leben, in Klammern jeweils ihr Alter.

(weiterlesen…)

Willkommen zum Stummfilm-Blog

Sonntag, 25. März 2007

Erläuterungen, was ein Blog ist gibt es viele und ein Stummfilmblog ist natürlich ein Blog zum Thema Stummfilm und Filmkonzert.

Man fragt sich natürlich, was soll das? Wer schaut sich diese alte Schinken heutzutage noch an? Welchen Reiz haben verwackelte Bilder, ohne jede Farbe? Und das ganze ohne Ton?

Ja, es gibt sie, die Stummfilmgucker und Stummfilmhörer. Ja, richtig gelesen, Stummfilmhörer. Wer Stummfilme stumm schaut, macht einen Fehler. Und wer Stummfilme mit einer lieblos zusammengestellten Tonspur sieht oder hört bekommt auch nur einen Abklatsch vom Wesen des Stummfilms mit. Stummfilme waren – und sind – von Musik begleitet. In den Anfangszeiten des Films gab es Kinos mit eigenen Orchestern, zumindest gab es Stummfilmbegleiter, sei es am Klavier oder der Kinoorgel oder an anderen Instrumenten. Und es gibt sie noch, oder besser wieder, die Stummfilmbegleiter. Weltweit entdeckt man die Ausdruckstärke der Filme aus der Zeit, als die Bilder laufen lernten. Und man erfreut sich an der Spielfreude die Musiker haben beim Begleiten der Stummfilme.

Ich selbst begeisterte mich erstmals als Helfer bei einem Stummfilmfestival. Seither versuche ich, wenn möglich, Stummfilme mit Live-Musik zu sehen. Leider war ich damit relativ erfolglos. Nachdem ich mehrmals Termine verpasst habe, machte ich mich gezielt auf die Jagd nach Stummfilmveranstaltungen und veröffentlichte sie auf meiner Internetseite www.stummfilm.info. Eine Quelle dieser Termine sind natürlich die Künstler, die Stummfilme begleiten, die so auch ihren Weg auf www.stummfilm.info fanden. Eine weitere Gelegenheit Stummfilme zu sehen sind natürlich Filmfestivals, inbesonders Stummfilmfestivals.

Als Internet-Interessierter kenne ich natürlich Blogs, habe aber bisher die Mühe gescheut selbst ein Blog zu betreiben und vor allem mit Inhalten zu füllen. Aber bei der Suche nach Inhalten für meine Internetsite stieß ich von Zeit zu Zeit auf Interessantes, für das ich kein geeignetes Mitteilungsmedium fand. Insbesonders waren dies besonders reizvolle Termine oder Festivals, häufig auch (von mir) neu entdeckte Musiker, die Stummfilme begleiten. Ich weiß selbst noch nicht, wie sich dieser Blog entwickeln wird. Persönliches Ziel sind ein bis zwei Postings die Woche, mal schauen ob ich genügend Interessantes finde.