Archiv für die Kategorie ‘Filmstars’

Doris Eaton Follies starb mit 106 Jahren

Donnerstag, 13. Mai 2010

Letzten Dienstag verstarb Doris Eaton Follies im Alter von 106 Jahren.

Sie war eine Tänzerin in den Ziegfeld Follies und spielte 1921 erstmals in einem Stummfilm mit, weitere Stummfilme folgten.

2006 wurde ihr der Bildband Century Girl: 100 Years in the Life of Doris Eaton Travis, Last Living Star of the Ziegfeld Follies gewidmet, der von der für den Pulitzerpreis nominierten Fotografin Lauren Redniss herausgebracht wurde.

June Havoc verstorben

Sonntag, 18. April 2010

Wie ich gerade erfahren habe verstarb June Havoc am 28. März in Wilton, Connecticut. June Havocs Karriere begann 1941 mit Four Jacks and a Jill, aber als (Klein-)kind hatte sie bereits Autritte in Vaudeville-Stücken. 1918 wirkte sie auch in einem Stummfilm (Hey There) mit Harold LLoyd mit.

Den Film kann man auf Youtube sehen, wenn man IMDB trauen kann, ist es allerdings nur die Hälfte. June Havoc müsste zum damaligen Zeitpunkt zwischen 2-6 Jahre alt gewesen sein, das Geburtsjahr schwankt je nach Quelle. Aber die meisten haben sich auf 1912 festgelegt.

Mehr über June Havoc kann man in einem Nachruf der New York Times nachlesen. Eine Übersicht über lebende Stummfilmstars findet sich auf Stummfilm.info.

Dorothy Janis verstorben

Montag, 22. März 2010

Am 10. März verstarb Dorothy Janis in Phoenix (Arizona) im Alter von 100 Jahren. Sie war eine der letzten Schauspielerinnen, die noch als Erwachsene in Stummfilme mitwirkten.

Ihre Karriere startete 1928 mit dem Film Kit Carson, nach ihrem ersten Tonfilm zog sie sich 1930 aus dem Filmgeschäft zurück.

Aktualisierung zu Lebende Stummfilmstars

Donnerstag, 11. März 2010

Ich habe meine Übersicht über lebende Stummfilmstars aktualisiert. Neben einem länger zurückliegenden Todesfall entdeckte ich wei­tere noch lebende Stummfilmstars, die ersten zwei stelle ich hier kurz vor. Bei allen Neuentdeckungen, und auch bei einigen schon länger gelisteten Stummfilmstars, ist es aber eher eine fehlende In­for­ma­tion ob sie noch leben oder schon gestorben sind. Bei so manchen über Hundertjährigen vermute ich eher, das das Todes­datum unbekannt ist.

Malcolm Sebastian, einer der Kinderstars, verstarb bereits 2006.

Die 1905 geborene Mona Ray spielte 1927 in Uncle Tom’s Cabin die Sklavin Topsy. Sie agierte dabei als BlackFace, sie ist eine Weiße und wurde für den Film als Schwarze ge­schminkt. Der Film wurde als Carl Laemmles 2 Millionen Dollar Romanze angekündigt und war damit einer der teuersten Stummfilme seiner Zeit, es gibt aller­dings auch eine Tonfassung des Films.

Magda Foy spielte als Kind von 1910 bis 1917 in einigen Stummfilmen mit. Ausschnitte aus einem der Filme (Falling Leaves) kann man auf You­tube ansehen. Da sie keine Filme nach ihrer Kind­heit drehte, nehme ich mal an, das man nicht mit­bekommen würde, wenn sie bereits gestorben wäre.




Aktualisierung zu Kinderstars der Stummfilmzeit

Sonntag, 24. Januar 2010

Vor längerem schrieb ich in über noch lebende Kinderstars der Stummfilmzeit. Ich habe jetzt die Daten nochmal recherchiert und konnte mehrere Anpassungen machen:

Eine komplette Übersicht über lebende Stummfilmstars hat es weiterhin unter Stummfilm.info::Stars

Frank Coghlan Jr. verstorben

Sonntag, 04. Oktober 2009

Wie ich gerade erfahren habe verstarb Frank Coghlan Jr. letzten Monat. Frank Coghlan Jr. war einer der letzen lebenden Stummfilmstars, als Kind spielte er Junior Coghlan.

1992 erschien seine Autobiographie They Still Call Me Junior.

Jahrestage

Dienstag, 15. September 2009

Ich berichtete ja kürzlich über Jean Darlings Ge­burts­tag. Auch wenn es selten geworden ist, das Stummfilmstars noch ihren Geburtstag feiern können, so hat es dennoch viele Jahrestage zu Stumm­filmstars – seien es Geburtstage oder -leider- Todestage.

Im Gedenken an die ganzen bekannten und unbekannten Stars ver­gan­gener Tage habe ich eine kleine Sammlung dieser Jahrestage ge­macht. In der rechten Navigationsleiste hat es auf der Blog-Start­seite zukünftig eine kleine Übersicht zu diesen Jahrestagen.

Jahrestage
21. September 2017
*1863 John Bunny
†1938 Andrew Arbuckle
†1948 Stella LeSaint

Ach ja, einen Auszug der Jubiläen habe ich auch in die PDF-Ver­sionen (2009/2010) meiner Stummfilm-Festivalkalender ein­ge­fügt.

Ein Strolch wird 87

Sonntag, 23. August 2009

Herzliche Glückwünsche an Jean Darling, die heute Ihren 87ten Geburtstag feiert.

Jean Darling spielte bereits als Vierjährige in der Reihe Die kleinen Strolche (Our Gang) und ist der letzte noch lebende Strolch aus der Stumm­filmperiode.

Jean Darling hatte auch in ihrem weiteren Leben Bühnenerfolge. Nach mehren Filmauftritten, Radio­shows und Bühnenauftritten studierte sie Gesang und hatte später einige Broad­way­erfolge. In letzter Zeit trat sie auf verschiedenen Stummfilmfestivals auf und gab dort neben Interviews auch Beispiele ihrer Gesangskunst.

Und wer jetzt Lust hat Jean Darling als Strolch zu sehen, der kann sich die DVD zu den Strolchen kaufen. Die Stummfilme der Strolche sollen diesen Herbst auf DVD erscheinen, die Tonfilme sind bereits erhältlich.

Jack Cardiff und Amparo Arozamena gestorben

Donnerstag, 23. Juli 2009

Wie ich etwas verspätet mitbekommen habe, sind vergangenen April wieder zwei Vertreter aus der Stummfilmära von uns gegangen.

Am 22. April verstarb Jack Cardiff in England, am 30. April verstarb Amparo Arozamena.

Jack Cardiff gilt als einer der bedeutendsten Kameramänner der Filmgeschichte, besonders wegen seiner Pionierarbeit in der Anwendung des Technicolor-Verfahrens.
Er war mehrfach für den Oscar nominiert, 1948 erhielt er einen Oscar für Die Schwarze Narzisse, 2001 erhielt er einen Ehrenoscar.

Als Kind spielte er in den Stummfilmen

mit.

Die Mexikanerin Amparo Arozamena spielte in den 60ern erfolgreich in verschiedenen Komödien, ihre Berufslaufbahn startete sie 1929 in einem Stummfilm (La calle del ensueño)

Coy Watson Jr. gestorben

Freitag, 20. März 2009

Vor längerem berichtete ich über die First Family of Hollywood. Eines der Mitglieder – Coy Watson Jr. – ist kürzlich im Alter von 96 Jahren verstorben.

Der am 16.11.1912 geborene James Caughey Watson Jr. (Coy Watson Jr.) wurde nach der Filmgesellschaft Keystone auch “The Keystone Kid” genannt. Im hohen Alter veröffentliche er den auch ein Buch mit dem Titel The Keystone Kid: Tales of Early Hollywood.