Archiv für die Kategorie ‘Jubiläen’

Stummfilmfestivalkalender

Dienstag, 09. März 2010

Im Rahmen meiner Aktualisierungen bin ich über meine Festivalliste gegangen und habe einiges aktualisiert. Die PDF-Jahresübersicht enthält neben den Festivals auch noch für (fast) jeden Tag den Verweis auf einen Geburts- oder Todestag eines Stummfilmstars.

Neu angelegt habe ich einen Google-Kalender mit den Festivaldaten und ihn als Seite im Stummfilm-Blog integriert. Der Festivalkalender ist ein Test für eine Terminübersicht in Kalenderform. Leider hat es dort noch einige Probleme, insbesonders mit dem Encoding (Umlaute) und Zeitverschiebungen der Termine (Termine sind eine Stunde verschoben). Ich arbeite dran.

Stummfilmfestivals 2010

Samstag, 07. November 2009

Gestern fand ich endlich mal Zeit meine Festivalliste mit Stumm­filmfestivals zu aktualisieren. Heraus kam auch eine aktua­li­sierte Übersicht zu den Stummfilmfestivals 2010.

Neben der Liste auf der Website hat es auch einen Über­sicht­kalender als PDF. In der Jahresübersicht sind die mir bislang bekannten Festivals eingetragen, zusätzlich hat es für (fast) alle Tage ein Jahrestag eingetragen. Basis sind die Jahrestage, die auch im Blog am rechten Rand erscheinen.

Jahrestage

Dienstag, 15. September 2009

Ich berichtete ja kürzlich über Jean Darlings Ge­burts­tag. Auch wenn es selten geworden ist, das Stummfilmstars noch ihren Geburtstag feiern können, so hat es dennoch viele Jahrestage zu Stumm­filmstars – seien es Geburtstage oder -leider- Todestage.

Im Gedenken an die ganzen bekannten und unbekannten Stars ver­gan­gener Tage habe ich eine kleine Sammlung dieser Jahrestage ge­macht. In der rechten Navigationsleiste hat es auf der Blog-Start­seite zukünftig eine kleine Übersicht zu diesen Jahrestagen.

Jahrestage
21. September 2017
*1863 John Bunny
†1938 Andrew Arbuckle
†1948 Stella LeSaint

Ach ja, einen Auszug der Jubiläen habe ich auch in die PDF-Ver­sionen (2009/2010) meiner Stummfilm-Festivalkalender ein­ge­fügt.

Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett, Rü­des­heim/Rhein

Dienstag, 28. Juli 2009

Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett in Rüdesheim/Rhein hat neues zu berichten.

Die Restaurierung der WELTE Kinoorgel ist in der letzten Phase an­gelangt und eine akademische Feier mit der Vorstellung der Orgel ist in Zusammenhang mit dem 40. Jubiläums des Musikkabinetts am 16.10 geplant.

Am 8.11. ist desweiteren ein Tag der offenen Tür mit der Orgel und dem gesamten Museum geplant. Vorausgesetzt natürlich, das bis dahin nichts Unvorhergesehenes geschieht.

Das neu geschaffene Kino wird 62 Sitzplätze erhalten und neben der Hauptattraktion, der WELTE Kinoorgel, sind noch weitere Me­cha­nische Musikinstrumente zur Stummfilmbegleitung vor­gesehen. So sind z.B. ein Philipps Paganini Mod. 10a, und ein Hup­feld Cla­vi­monium auf Lager und harren Ihrer Restaurierung.

Geburtstagsgrüße für Baby Peggys 90ten

Samstag, 25. Oktober 2008

Letzte Gelegenheit für eine Geburtstagskarte an Baby Peggy!

Kommenden Mittwoch wird Diana Sera Carey (Baby Peggy) 90 Jahre alt. Am 8./9. November findet im Niles Essanay Silent Film Museum eine Geburtstagsfeier mit Baby Peggy statt, einige ihrer Filme werden gezeigt.

Für alle die nicht selbst teilnehmen können, aber doch gratulieren wollen gibt es die Möglichkeit eine Geburtstagskarte zu senden. Aus allen eingehenden Karten wird eine Wand befüllt. Die Umschläge der Karten landen in einer Verlosung und fünf Gewinner bekommen von Baby Peggy persönlich signierte Fotografien.

Die Briefe/Karten müssen bis 5. November bei folgender Adresse ankommen:

NESFM
c/o Baby Peggy
37417 Niles Blvd.
Fremont, CA 94536-2949
USA

Viel Glück! Und meldet euch im Stummfilm-Blog wenn ihr die glücklichen Gewinner seid!

50. Todestag von Oliver Hardy

Dienstag, 07. August 2007

Der Todestag des Filmkomikers Oliver Hardy jährt sich diesen Dienstag zum 50. mal. Oliver Hardy wurde als “Dick” des Komikerpaares “Dick und Doof” oder “Stan und Ollie” berühmt.

Oliver Hardy wurde am 18. Januar 1892 geboren, kurz darauf wurde er Halbwaise. Seine Mutter betrieb in Milledgeville (Atlanta) ein kleines Hotel, und brachte damit die achtköpfige Kinderschar über die Runden, Das stundenlange Herumlungern in der Hotellobby war seine spezielle Art von Schauspielunterricht.

Nach dem erfolglosen Besuch einer Militärschule (er wurde von der Schule geworfen), nach einem abgebrochen Jurastudium und der Aufgabe der Leitung eines Kino in Milledgeville zog er 1912 nach Jacksonville (Florida), wo ihn ein Jahr später die Lubin Company für den Stummfilm “Outwitting Dad” engagierte. Danach spielte er in unzähligen Kurzfilmen “Heavy”, einen schwergewichtigen Bösewicht.

Mit Stan Laurel stand er 1921 in “A Lucky Dog” erstmals vor der Kamera. Erst fünf Jahre später wurde bei Hal Roach das Potential des Komikerpaars erkannt. Sie wurden eines der erfolgreichsten Duos der Filmgeschichte , selbst den Umstieg auf den Tonfilm. meitserten sie problemlos. 1940 trennten sie sich von Hal Roach, die folgenden Produktionen bei 20th Century Fox und Metro-Goldwyn-Mayer konnten an die großen Erfolge leider nicht mehr anknüpfen. Den ersten Oscar für die beste Kurzfilm-Komödie erhielten die Beiden 1932 für “The Music Box“.

1956 erlitt Oliver Hardy einen Schlaganfall in dessen Folge er gelähmt blieb und kaum noch sprechen konnte. Am 7. August 1957 starb er an einem Herzinfarkt.

Gratulation zum 99. Geburtstag von Lelita Rosa

Donnerstag, 19. Juli 2007

Lelita Rosa (Maria Rosa Maccari) feiert heute ihren 99 Geburtstag. – Herzliche Gratulation!

Die Brasilianische Stummfilmdiva drehte von 1926 bis 1930 Stummfilme, 1936 folgte mit Alô Alô Carnaval ein Tonfilm.

Valentin-Sonderbriefmarke

Donnerstag, 14. Juni 2007

Karl Valentin hat zum 125. Geburtstag von der Post ein ganz spezielles Geschenk bekommen: Eine eigene Gedenkmarke.

Vorlage der Marke ist der Kurzfilm Der neue Schreibtisch von 1913, das Bundesministerium der Finanzen zeigt ein Bild der Marke. Bei Welt Online gibt es ein Foto der ersten Präsentation.

Das Sonderpostwertzeichen im Wert von 45 Cent wurde von Michael Kunter gestaltet und ist seit heute in den Postfilialen und Postagenturen erhältlich.

Und wer jetzt Lust auf den Film bekommen hat kann es gleich bei YouTube versuchen.

50 Beiträge und eine Tag-Wolke

Sonntag, 03. Juni 2007

Am 25. März 2007 startete der Stummfilm-Blog mit einem Willkommen. Nach 70 Tagen seit dem erstem Beitrag ist jetzt die Marke von 50 Einträgen erreicht. Das entspricht 0.71 Beiträgen pro Tag, ein Beitrag benötigte im Schnitt 1.40 Tage (34 Stunden) zur Erstellung.

Damit habe ich das von mir selbst gesteckte Ziel von zwei Beiträgen die Woche deutlich überschritten. Mit ein Grund dafür war sicherlich die Idee jede Woche einen Stummfilm der Woche zu küren. Bisher wurden so neun zehn Veranstaltungen als völlig subjektiver Höhepunkt der Stummfilmwoche ausgezeichnet.

Zum Beitrags-Jubiläum gibt es jetzt auch eine Tag-Wolke für den Stummfilm-Blog. Ein Tag ist ein Schlagwort, das man einem Artikel zuordnen kann. Die Tag-Wolke zeigt die verwendeten Tags an, wobei mehrfach verwendete Tags größer dargestellt werden als selten verwendete Tags. So kann leicht erkennen, bei welchen Schlagworten Schwerpunkte der geschrieben Artikel liegen.

Mal schauen, wie sich der Blog weiter entwickelt.

Vorankündigung: 25. Regensburger Stummfilmwoche

Samstag, 19. Mai 2007

Noch ist Zeit seine Urlaubsplanung anzupassen: Die 25. Regensburger Stummfilmwoche findet dieses Jahr vom 2.-11. August statt. Das Programmheft wird Mitte Juli erscheinen.

Die Regensburger Stummfilmwoche ist eines der ältesten (oder sogar das älteste?) Stummfilmfestivals Deutschlands. Seit der ersten Veranstaltung 1983 wurden in Regensburg fast zweihundert Klassiker und Raritäten des Stummfilms aufgeführt, wie es sich gehört immer mit Live-Musik.

Nähere Informationen: