Archiv für die Kategorie ‘Veranstaltungen’

Stummfilmveranstaltungen in Kalenderwoche 14/2010

Sonntag, 04. April 2010

Heute wieder eine Ankündigung von Stumm­film­terminen, für die kommende Kalenderwoche, diesmal für Woche 14/2010 vom 05. April 2010 bis zum 12. April 2010. Leider kam ich diese Woche nicht dazu nach weiteren aktuellen Terminen zu suchen, mir kam da in der zweiten Wochenhäfte was dazwischen – aber keine Angst, ganz so schlimm wie in dem Kruzfilm war es nicht.

Termine des aktuellen Wochenendes wurden bereits letzte Woche gepostet.

So, und jetzt zu den Terminen der kommenden Woche:
(weiterlesen…)

Stummfilmveranstaltungen in Kalenderwoche 13/2010

Samstag, 27. März 2010

Heute wieder eine Ankündigung von Stumm­film­terminen, für die kommende Kalenderwoche, diesmal für Woche 13/2010 vom 29. März 2010 bis zum 05. April 2010. Leider sind es relativ wenige.

Termine des aktuellen Wochenendes wurden bereits letzte Woche gepostet.

So, und jetzt zu den Terminen der kommenden Woche:
(weiterlesen…)

Stummfilmveranstaltungen in Kalenderwoche 12/2010

Sonntag, 21. März 2010

Heute wieder eine Ankündigung von Stumm­film­terminen, für die kommende Kalenderwoche, diesmal für Woche 12/2010 vom 22. März 2010 bis zum 29. März 2010.

Termine des aktuellen Wochenendes wurden bereits letzte Woche gepostet.

So, und jetzt zu den Terminen der kommenden Woche:
(weiterlesen…)

Stummfilmprogramm bei den 56. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen

Freitag, 19. März 2010

Die 56. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen vom 29. April – 4. Mai 2010 stehen unter dem Motto Vom Meeresgrund: Das Experiment Film 1898-1918. Gezeigt werden, wie das Thema schon vermuten lässt, auch Stummfilme.

Aus der Ankündigung des Veranstalters:

Ein groß angelegtes Kurzfilmprogramm, das aus der Tiefe der Zeit vor 1918 einen wilden Kurzfilmkontinent hebt, dessen ex­peri­men­teller Reichtum und inhaltliche Vielfalt den Zuschauern ein Kino­erlebnis bieten, das mit der heutigen Kino-Erfahrung wenig zu tun hat. Zehn Filmprogramme, Podiumsdiskussion und spezielle Aktionen für Kinder, täglich vom 30. April bis zum 4. Mai.

Dieses Programm möchte das frühe Kino sichtbar und erlebbar machen als eine vergessene, aber hoch aktuelle Produktion und Aufführungspraxis und eine reale Alternative zu Kino und Museum in ihrer gegenwärtigen Form. Aus der Tiefe der Zeit vor 1918 wird ein wilder Kurzfilmkontinent an die Oberfläche der Gegenwart ge­bracht. Das frühe Kino entwickelte partizipatorische und hybride Formen der Aufführung; in den ersten Jahren ohne jegliche Zu­lassungs­beschränkungen, war es bis um 1910 ein gemeinsamer öffentlicher Ort für alle Altersgruppen und Klassen und das erste weltweite Netz: Zum ersten Mal sahen Menschen in vielen Teilen der Welt zur gleichen Zeit gleiche Darbietungen.

Die einzelnen Programme illustrieren die Vielfalt der Experimente: Von den angewandten Farbverfahren, die vom reinen Farblichtspiel bis zu illuminierten Versailles-Fontänen reichten, über die Ent­deckung der Möglichkeiten von Raum und Bewegung bis zur lust­vollen Demontage der Autoritäten in den zahllosen Filmen über rebellische Dienstboten oder unbestrafte böse Buben und Mädchen. Die innovativen Produktionen des damaligen Weltmarktführers Pathé Frères werden ebenso gewürdigt wie die der Konkurrenten Gaumont, Lux und Star-Film oder der italienischen Konkurrenz mit ihren komischen Serien wie Cretinetti.

Mit “Vom Meeresgrund” führen die Kurzfilmtage ihre Recherche für ein imaginäres Kinomuseum weiter, in dem das Museum durch das Kino neu erfunden wird. Die Festivalsituation erlaubt eine zeit­genössische Programmierung dieser Filme, deren Präsentation damals viel eher einer Form frei zugänglicher Ausstellungskunst ähnelte. So öffnet die Begegnung mit dem frühen Film dem Publikum neue Perspektiven auf das Medium Film, die mit der normalen Kino-Erfahrung wenig zu tun haben.

Die Kuratoren
Mariann Lewinsky hat über japanische Avantgarde promoviert und leitet in Bologna seit 2004 das Projekt A Hundred years Ago. Sie kuratiert Festivals und Ausstellungen, restauriert Filme (u.a. Ella Maillart) und lehrt (Universität Zürich).

Eric de Kuyper ist Experimentalfilmer und Autor. Er entwickelt an inspirierenden Orten Kunstperformances mit frühen Filmen in Kombination mit Musik (Imaginaires en context).

Stummfilmveranstaltungen in Kalenderwoche 11/2010

Sonntag, 14. März 2010

Heute wieder eine Ankündigung von Stumm­film­terminen, für die kommende Kalenderwoche, diesmal für Woche 11/2010 vom 15. März 2010 bis zum 22. März 2010.

Termine des aktuellen Wochenendes wurden bereits letzte Woche gepostet.

So, und jetzt zu den Terminen der kommenden Woche:
(weiterlesen…)

Stummfilmveranstaltungen in Kalenderwoche 10/2010

Freitag, 05. März 2010

Heute wieder eine Ankündigung von Stumm­film­terminen, für die kommende Kalenderwoche, diesmal für Woche 10/2010 vom 08. März 2010 bis zum 15. März 2010.

Neu hinzugekommen sind neben den Terminen dieser Woche auch Festivals, die diese Woche beginnen. Eine generelle Übersicht über Festivals hat es unter http://www.stummfilm.info/festival

Ich wurde in einem Kommentar darauf angesprochen ob ich diese Übersicht auch als Kalender bereit stellen kann. Erste Tests dazu sehen ganz gut aus, lasst euch überraschen.

Termine des aktuellen Wochenendes wurden bereits letzte Woche gepostet.

So, und jetzt zu den Terminen der kommenden Woche:
(weiterlesen…)

Weitere Stummfilmveranstaltungen für KW9/2010

Montag, 01. März 2010

Nach der letzten Wochenübersicht haben sich noch einige neue Termine eingefunden:
(weiterlesen…)

Stummfilmveranstaltungen in Kalenderwoche 9/2010

Samstag, 27. Februar 2010

Hier hat es nun die erste richtige Ankündigung von Stumm­film­terminen, für die kommende Kalenderwoche, diesmal für Woche 09/2010 vom 01. März 2010 bis zum 08. März 2010.

Kennt jemand weitere Termine freue ich mich über Kommentare. Ter­mine in der weiteren Zukunft können natürlich auch hier ge­sendet werden, oder eine kurze Mail an termin@stummfilm.info mit Hin­weis zu was/wer/wo.

Termine des aktuellen Wochenendes wurden bereits gestern gepostet.

So, und jetzt zu den Terminen der kommenden Woche:
(weiterlesen…)

Stummfilmveranstaltungen in Kalenderwoche 8/2010

Samstag, 27. Februar 2010

Nach einer kleinen Premiere folgt nun die erste Ankündigung von Stummfilmterminen. Für diesen Testlauf ist es für manche Veranstaltungen leider etwas zu spät, zukünftig will ich die Termine jeweils Freitags oder Samstags für die kommende Woche veröffentlichen.

Die Liste wird nicht mehr so umfangreich sein, wie in der Vergangenheit unter http://www.stummfilm.info. Regelmässig alle Websites von Musikern und Veranstaltern zu scannen ist auf Dauer einfach zu mühsam. Möchte jemand seine Termine veröffentlich haben, reicht eine Info, entweder per Mail an termine@stummfilm.info oder einfach ein kurzer Hinweis als Blog-Kommentar.

So, und jetzt zu den Terminen der vergangenen Woche und des kommenden Wochenendes:
(weiterlesen…)

Ukulelescope in Berlin

Donnerstag, 25. Februar 2010

Im Kino Babylon, Berlin-Mitte wird am 2. März 2010 Ukulelescope – The UOGB’s silent film show! gezeigt. Ich konnte bereits in Pordenone die Show sehen und ich habe mich damals vergnügt.

Es gibt einige kleine Stummfilmsequenzen, die von den Ukulele­spielern des Ukulele Orchestra of Great Britain begleitet werden. Gezeigt werden u.a. frühe Formen der Zigarettenwerbung (One more) oder Verkehrsszenen aus London – noch fast ohne Autos, aber auch mit vollen Strassen.

Zwischen den Filmen hat es dann kleine Informationen und die Spieler machen ihre Witzchen.

Oder wie schreiben sie selbst zum Programm:

Dies ist auch eine Verbeugung vor den “mixed bills” des frühen 19. Jahrhunderts, bei denen das Publikum eine Vielfalt an Unterhaltung in Form von kurzen, informativen Filmchen, Werbung, Comedy und Drama genoss, immer unterlegt von Musik. Es ist auch ein Versuch, die klassische Show des Ukulele Orchestra of Great Britain als Band mit der Herausforderung, Stummfilme musikalisch zu begleiten, zu vereinen. Das Ergebnis ist eine ganz neue, ganz eigene Show, weder ein klassischer Filmabend noch ein traditionelles Konzert…