Mit ‘Bonner Sommerkino’ getaggte Artikel

Stummfilm der Woche 36/2008: Panzerkreuzer Potemkin in Schweighofen

Sonntag, 31. August 2008

Für diese Woche habe ich mal wieder Probleme einen Stummfilm der Woche festzulegen. Zum einen ist der “Laster der Nacht” unterwegs (da folgt demnächst noch ein kleiner Artikel), zum anderen beginnen in München die internationalen Stummfilmtage mit Höhepunkten des Bonner Sommerkinos.

Aber mein Stummfilm der Woche führt am 5. September 2008 zum von Chris Jarret begleiteten Panzerkreuzer Potemkin nach Schweighofen. Grund meiner Wahl ist der Film, den ich leider immer noch nicht gesehen habe, zum anderen der Musiker dessen Tonbeispiele sich schonmal vielversprechend anhören.

(weiterlesen…)

Stummfilm der Woche 33/2008: Stummfilm goes Hip-Hop

Sonntag, 10. August 2008

Höhepunkt der kommenden Stummfilmwoche dürften wohl die Internationale Stummfilmtage im Bonner Sommerkino sein. Aber mein wie immer subjektiv gewählte Stummfilm der Woche führt mal wieder nach Berlin, und zwar in den Kutschenstall der Firma Schöne. Am kommenden Samstag, dem 16. August 2008, begleitet die Hip-Hop Formation “2kurz 2lang” kurze, amüsante Stummfilme mit Sprechgesang und Beatbox.

Grund meiner Wahl ist die doch immer wieder interessante Kombination von Modernem und “Klassischem”. Einen Eindruch der Veranstaltung kann man sich bei myspacetv.com ansehen:
2kurz 2lang im Cinema mobile

(weiterlesen…)

Bonner Sommerkino 2008

Freitag, 11. Juli 2008

Das 24. Bonner Sommerkino das vom 14. – 24. August 2008 stattfindet hat vor wenigen Tagen sein Programm veröffentlicht. Im Arkadenhof der Universität Bonn wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Im Rheinisches Landesmuseum gibt es begleitende Vorträge. Einer dieser Vorträge ist mein persönlicher Tipp zum diesjährigen Stummfilmtagen:

Am Sonntag dem 17. August 2008 hält Neil Brand um 17 Uhr einen Vortrag unter dem Titel Film Music Improvisation. Ich hatte schon einmal in Sacile (2002?) die Gelegenheit diesen (oder zumindest einen ähnlichen ;) ) Vortrag zu hören. Neil Brand erzählte, wie er als Musiker an die Vertonung von Stummfilmen geht, das ganze von Film- und Musikbeispielen garniert. Höhepunkt war am Ende ein Stummfilm, den er garantiert noch nie sah. Und diesen Film begleitete er dann live und erzählte dabei dann, warum er jetzt diese Musik spielt. Es war wirklich spannend, wie flexibel er auf den Wandel im Film einging (Ah ein Western …. hmmm, wohl doch nicht, scheint eine Gesellschaftskomödie zu sein…).

Sehr schön auch die Umfragen im Publikum zum weiteren Verlauf des Films. Filmausschnitte wurden gezeigt, gestoppt und dann kam die Umfrage: “Liebt er sie? Liebt sie ihn? Glaubt er, das sie ihn liebt? Küsst er sie gleich? Wie reagiert sie?..” — Es war spannend, wie unterschiedlich die Erwartungen des Publikums war. Und der Musiker hat die Schwierigkeit, das er mit seiner Musik nicht zuviel verraten darf.

Ich kann den Vortrag nur empfehlen, man sollte allerdings englisch können.

Weitere Informationen zum Programm gibt es bei Stummfilm.info oder natürlich auf der Internetsite des Festivals.

Neue Termine zu Stummfilmfestivals

Donnerstag, 13. März 2008

Ein paar neue Termine von Stummfilmfestivals:

Was zuletzt fehlte…

Samstag, 01. September 2007

Nachdem ich in letzter Zeit etwas unter Zeitdruck war, musste ich den Stummfilmblog leider etwas vernachlässigen.

So berichtete ich nichts zum Bonner Sommerkino. Wer etwas nachlesen will, wie es war, der findet im Stummfilm-Forum mehrere Berichte zu Bonn 2007.

Was fehlte noch? Letzten Donnerstag begannen gleich drei Stummfilm-Festivals. Einmal in Hollywood die Cinecon, in Prag begann das Stummfest und in München kann man bei den Internationalen Stummfilmtage anschauen, was man in Bonn nicht sehen konnte.

Wer zur Cinecon etwas sucht wird beim Alternative Film Guide mit einer ausführlichen Ankündigung fündig, das Stummfest 2007 in Prag wurde bereits von mir angekündigt. Das Programm der Internationalen Stummfilmtage München hat es auch bei Stummfilm.info.

Stummfilm der Woche 33/2007: Ben Hur in Himmerod

Montag, 13. August 2007

Diese Woche bietet dem Stummfilmfan wieder einiges.

In Bonn laufen seit vergangenem Donnerstag die Internationale Stummfilmtage – Bonner Sommerkino, in Aosta geht die Strade del Cinema zu Ende, in Wien beginnt das Stumm & Laut-Festival an, in Karlsruhe läuft die Reihe Stummfilm im Garten und in Saarbrücken werden 50 Jahre Saarland mit einem Wanderkino im Zirkuszelt gefeiert.

Aber mein Stummfilm der Woche wird “Ben Hur” (Fred Niblo, 1925) mit Orgelimprovisationenn von Otto M. Krämer. Das Konzert findet im Rahmen der 5. Himmeroder Zisterziensernacht statt.

Wenn das Wetter mitspielt hat man die ziemlich seltene Gelegenheit ein Open-Air-Orgelkonzert zu erleben. Der Film wird vor dem Platz der Kirche im Kloster Himmerod gezeigt, die Musik kommt aus der Kirche. Als bekennender Open-Air-Kino-Fan ist das etwas tolles.

(weiterlesen…)