Mit ‘Heidelberg’ getaggte Artikel

Stummfilm-Symposium in Heidelberg

Montag, 19. April 2010

An diesem Wochenende findet in Heidelberg ein Stummfilm-Symposium mit dem Schwerpunktthema „Palästina – das Heilige Land im frühen Film“ statt.

Plakat Stummfilm-Symposium

Plakat Stummfilm-Symposium

Am Samstag, den 24.04. wird das Sym­posium um 21:00 Uhr mit der Begrüßung eröffnet, ab 21:30 Uhr (also mit Ende des Shabbats) wird der Stumm­film „Judith of Bethulia“ gezeigt. Der Film wird begleitet mit dem Vortrag von Frau Dr. Regina Heilmann.

Am Sonntag, den 25.04. wird die Ver­anstaltung ab 11.30 Uhr bei einem Brunch und ersten Gesprächen fort­gesetzt. Um 13:00 Uhr folgen weitere Filme („Aviv B’Eretz Yisrael – Springtime in Palestine“ (1928), “Filmen Fra det hellige Land – Films from the Holy Land“ (1924) und der Film „The Ten Command­ments“ (1923)).

Das Symposium präsentiert zudem die aufschlußreichen Vorträge von Herrn Dr. Claude Sui zur frühen Reisefotografie im Heilige Land und von Herrn Prof. Dr. Reinhold Zwick den Vergleich der Inszenierungsstrategien in frühen Bibelfilmen.

Im Symposium wird der Frage nachgegangen, inwieweit die Bilder in Film und Fotografie die Illusionen vom „Heiligen Land“ so sehr forciert haben, dass man in Europa und in den USA eine Provinz des osmanischen Reiches zu einem Ort der Sehnsucht verklärte. Was einmal eine mythische Vision war schien nun als konkreter Topos in greifbarer Nähe.

Inwieweit diese Einschätzung zutrifft und noch heute nachklingt oder es sich vielleicht ganz anders verhielt und die Flut der Bilder weit weniger wirkungsmächtig war, soll in dem Symposium erörtert werden.

Das Symposium wird von Studierenden verschiedener Fakultäten in Kooperation mit dem Medienforum Heidelberg, der Hochschule für Jüdische Studien und der Kineskop-Filmschule realisiert.

Mehr zum Programm:

Neckarwestern im 23. Stuttgarter Filmwinter

Donnerstag, 14. Januar 2010

Vom 21. – 24. Januar 2010 findet in Stuttgart der 23. Stuttgarter Filmwinter statt. Das “publikumswirksame Forum der Film- und Kunstavantgarde” bietet dabei am 23. Januar auch etwas für Stummfilmfreunde.

Unter dem Motto “Rhapsodie in Blei – Geschossen wird ab Mitternacht” werden Neckarwestern aus Heidelberg gezeigt.

Gezeigt wird Bull Arizona – Der Wüstenadler, ein ca. 50 Minuten langer Film von Phil Jutzi und Horst Krahé (1919). Astrid Beyer führt in den Film und die Geschichte der Westernfilme aus Heidelberg ein.

Faszinierendes Zelluloid – Jüdisches Leben in der Weimarer Republik

Dienstag, 17. Februar 2009

Kommendes Wochenende gibt es in Heidelberg ein Stummfilm-Symposium unter dem Motto Faszinierendes Zelluloid – Jüdisches Leben in der Weimarer Republik.

Aus der Ankündigung des Karlstorkinos:

Im Rahmen des Seminars „Jüdische Renaissance in der Weimarer Republik“ realisieren Studierende der Hoch­schule für jüdische Studien in Zusammenarbeit mit dem Musik­wissenschaftlichen Seminar der Universität Heidel­berg und der Aktiven Medienarbeit des Medien­forums ein Symposium. Präsentiert werden die Filme, die das jüdische Leben in den 20er Jahren auf der Leinwand anschaulich erzählen. Referenten erläutern in Vorträgen und Diskussionen die Zusammenhänge und Hintergründe, in der diese Filme produziert wurden und die Bedeutung der jüdischen Filmschaffenden.

Begleitet werden die Filme durch Studierende des Musikwissenschaftlichen Instituts. Gezeigt werden:
(weiterlesen…)

8. Internationale Festival “Stummfilm & Livemusik” in Heidelberg

Montag, 19. Januar 2009

Das Januar-Ende hat es in sich. Neben Stummfilmfestivals in Erlangen und Karlsruhe beginnt am 30. Januar im Deutsch-Amerikanischen Institut in Heidelberg das 8. Internationale Stummfilmfestival “Stummfilm & Livemusik”.

Gezeigt werden in drei Tagen Faust, Der Zirkus, Der Golem, Nathan, der Weise und Friedrich Schiller, eine Dichterjugend.

Und am Sonntag, dem 1. Februar 2009 gibt es um 15:00 ein Märchen-Special für Kinder mit Aladdin und die Wunderlampe, Der scheintote Chinese und Das Zauberpferd.

Heidelberg: Rückkehr der Kino-Orgel

Montag, 21. Januar 2008

Wie Morgenweb.de (Mannheimer Morgen) berichtet soll die Kino-Orgel des Heidelbergers Lichtspielhaus “Capitol” wieder an ihren alten Standort. Derzeit liegt die Orgel auseinandergebaut und verpackt im Schwetzinger Schloss, das Capitol selbst soll bis 2011 renoviert werden.

Im alten Zuschauerraum soll das Instrument stehen und bei entsprechenden Anlässen, etwa einem Stummfilmfestival, erneut zum Einsatz kommen – wenn nach dem Umbau der Schauspielbühne genug Platz dafür vorhanden ist. Ein charmanter Gedanke, findet Heidelbergs Kulturbürgermeister Dr. Joachim Gerner. Die Stadt sei grundsätzlich daran interessiert, die Orgel am Neckar zu halten, erklärt er. Immerhin sei sie fester Bestandteil der Schlossfestspiele gewesen. Zudem gebe es weltweit lediglich vier vergleichbare Klangkörper.

Technische Informationen zur Orgel gibt es bei www.walckerorgel.de. Es handelt sich dabei um eine Oscar Walcker-Orgel.

Kleine Anmerkung von mir: Heidelberg hat schon ein Stummfilmfestival im Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg.

Stummfilm der Woche 4/2008: Safety Last in Berlin

Sonntag, 20. Januar 2008

Ein Höhepunkt der kommenden Stummfilmwoche sind sicherlich die am Donnerstag beginnenden Stummfilmtage in Erlangen, aber auch in Heidelberg und Wels beginnen Festivals.

Als Stummfilm der Woche wähle ich mir aber einen Film außerhalb der Festivals. Im Rahmen der Lange Nacht der Museen wird im Berliner Musikinstrumenten-Museum kommenden Samstag Harold Lloyds Safety Last gezeigt. Die Wahl fiel in der Hoffnung, das die Nacht der Museen auch Nicht-Stummfilmliebhaber in die Veranstaltung lockt und diese dann Stummfilmliebhaber werden. Viel Spass allen Besuchern!

(weiterlesen…)

Neue Festivalinformationen

Donnerstag, 03. Januar 2008

Kaum habe ich den Festivalkalender für 2008 angekündigt, schon wird er aktualisiert. Neu sind die Termine für:

Stummfilm der Woche 32/2007: Goldrausch in Heidelberg

Sonntag, 05. August 2007

Die Wahl des Stummfilms der Woche ist dieses mal wieder schwer. In Regensburg läuft gerade die Stummfilmwoche, in Bonn beginnt diese Woche das Bonner Sommerkino und in Berlin ist das Open Air im Beachgarden.

Läßt man diese Festivals außer Konkurrenz laufen, dann fällt meine Wahl auf zwei Filmkonzerte in der Heidelberger Stadthalle. Das Philharmonische Orchester der Stadt Heidelberg unter der Leitung des Dirigenten Cornelius Meister begleitet jeweils am 10. und 11. August den Film Goldrausch von Charlie Chaplin.

(weiterlesen…)

Stummfilm der Woche 29/2007: Der Feuerteufel im Königsaal des Heidelberger Schlosses

Montag, 16. Juli 2007

Diese Woche kommt der Stummfilm der Woche etwas verspätet, aber er kommt. Diese Woche habe ich mich für Der Feuerteufel im Königsaal des Heidelberger Schlosses entschieden. Gezeigt wird der Film am Dienstag, 17. Juli 2007, 20:00

Der 1920 von Phil Jutzi gedrehte FIlm wird live von Michael Klubertanz mit einer eigens geschriebenen Musik auf der historischen Kinoorgel von 1927 begleitet. Der ‘Schundfilm’ wurde 1920/21 von der deutschen Zensur als verrohend und entsittlichend verboten, wahrscheinlich ist des die erste öffentliche Aufführung des Film. Da muss man doch mal nachprüfen, ob der Film auch aus der heutigen Sicht noch so furchtbar ist.

(weiterlesen…)