Mit ‘Lubitsch’ getaggte Artikel

Presse- und Blogschau

Mittwoch, 18. Februar 2009

Prinz Achmed zurück in Berlin
(dvdbiblog, 05.02.2009)

Über Die Abenteuer des Prinzen Achmed auf den Berliner Filmfestspielen.

The Story of the Kelly Gang
(dvdboblog, 09.02.2009)

Über eine neue DVD-Ausgabe des restaurierten Films.

Stumm der Film, schön das Gesicht
(derwesten.de, 13.02.2009)

Über die ersten Filme aus Arnsbeck, die Dreharbeiten zu dem Film Die Brinkschulte und über Henny Porten im besonderen.

:::Ernst Lubitsch – Ich möchte kein Mann sein:::
(R.Wiedenmeier, 15.02.2009)

Kurzes privates Statement von R.Wiedenmeier zu Ernst Lubitschs Ich möchte kein Mann sein.

Hoffnung in Berlins Hoffnungslosigkeit
(Stefan May, 16.02.2009)

Bericht über eine private Initiative im Gemeinschaftshaus Morus 14 in Neukölln.
Mit kurzer Erwähnung von Stummfilmaufführungen.

Vorher gibt es aber noch ein paar Verlautbarungen von Gilles Duhem: Wann der nächste Stummfilm im Verein gezeigt wird, wer nächstes Mal zu Mittag kocht.

Er ist Charlie Chaplins Stimme am Klavier
(Karin Schütze, 17.02.2009)

Bericht über Gerhard Gruber

Für die Produktion „How much, Schatzi?“ mit dem Projekt-Theater Vorarlberg erhielt er 2006 den Nestroy-Preis. Heuer, am 25. März, wird der Stummfilmpianist und Bühnenmusiker Gerhard Gruber mit dem Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich ausgezeichnet.

Madame Dubarry auf Arte

Donnerstag, 24. April 2008

Am kommenden Montag, 28. April 2008 sendet Arte um 23.30 Uhr den Stummfilm Madame Dubarry (Ernst Lubitsch 1919, Restaurierung von 2000).

Laut Arte ist Carsten-Stephan Graf von Bothmer einer der Darsteller! Ich nehme mal an, er wird eher nur die Musikbegleitung zum Films gemacht haben ;)

Die Begleitmusik war ein Kompositionsauftrag der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung und dem filmfest Braunschweig. Gespielt haben das Staatsorchester Braunschweig unter der Leitung von Burkhard Bauche.

Zur Programmankündigung von Arte

Das letzte Stummfilmfestval 2007

Samstag, 15. Dezember 2007

Die Karlsruher Stummfilmtage finden gewöhnlich jedes Jahr im November statt. Weil ein Veranstaltungsort aber ein 10-Jahresjubiläum feierte und die erfolgreiche Kooperation fortgesetzt werden soll, wurden die 6. Stummfilmtage Karlsruhe in den Januar 2008 verschoben. Damit sind die 6. Karlsruher Stummfilmtage vom 10. – 13. Januar 2008 das letzte Stummfilmfestival in 2007!

Die Stummfilmtage stehen unter dem Motto 1925 – Ein Jahr im Kino. Gezeigt werden Filme aus dem Jahr 1925: Der letzte Mann (Murnau), Die Abenteuer des Prinzen Achmed (Lotte Reiniger), The Big Parade (King Vidor), Panzerkreuzer Potemkin (Eisenstein), Varieté, Kinder­gesichter/Visage d’enfants (Feyder), Lady Windermeres Fächer (Lubitsch). Mehr zur Auswahl der Filme finden sich bei der Einführung in das Programm.

Mehr zum Festival unter:

Die folgenden Stummfilmtage sollen wieder im November (also im November 2008) stattfinden.

Stummfilm der Woche 45/2007: Blind Husbands in Berlin

Montag, 05. November 2007

Zur Wahl des Stummfilm dieser Woche stehen jede Menge Veranstaltungen zur Verfügung – deutet sich da der Winter mit vielen langen Filmnächten an?

Einen klaren Höhepunkt konnte ich für mich nicht finden. Dann nehme ich mal Die Austernprinzessin am 5.11. im Kino Arsenal in Berlin. Grund meiner Wahl? Ich mag einfach den Lubitsch-Touch.
(weiterlesen…)

Stummfilm der Woche 28/2007: Die Austernprinzessin in Freiburg

Sonntag, 08. Juli 2007

Mein Stummfilm dieser Woche ist Die Austernprinzessin im kommunalen Kino Freiburg, live begleitet von Günther Buchwald.

Die Begründung fällt mir leicht. Als Lubitsch-Fan ist die Wahl der Austernprinzessin naheliegend und Günther Buchwald ist einfach ein guter Stummfilmbegleiter, den ich immer wieder gerne höre.

Die Austernprinzessin wird am Samstag dem 14. Juli 2007 um 21:30 und am darauf folgenden Sonntag um 19:30 gezeigt.

(weiterlesen…)