Mit ‘Lübeck’ getaggte Artikel

Devil Music Ensemble on Tour

Mittwoch, 26. August 2009

Das Devil Music Ensemble aus Boston (USA) ist nach 2007 und 2008 auch 2009 mit einer Europa-Tour unterwegs.

Gezeigt wird Red Heroine, ein chinesischer Film von 1929. Zur Handlung:

Der während der ersten Blütezeit des Martial Arts-Films in den 1920ern Jahren in Shanghai enstandene Film erzählt die Geschichte des jungen Mädchens Yun Mei, das bei einem Überfall auf ihr Heimatdorf von raubenden und randaliernden Banden entführt und dessen Großmutter getötet wird. Als ihr im Lager der Entführer schreckliche Mishandlungen drohen, wird sie von dem mysteriösen daoistischen Einsiedler White Monkey aus ihrer misslichen Lage befreit und findet bei ihm Schutz vor ihren Häschern. Drei Jahre später taucht Yun Mei als vollständig ausgebildete Kämpferin wieder auf, um mit Hilfe der von White Monkey erlernten magischen Kräfte und Kampfkünste den Tod ihrer Großmutter zu rächen.

Quelle: Kommunales Kino Lübeck

Start der Tour in Deutschland ist am 10. September im Metropolis in Hamburg, es folgt Lübeck am 12.9., Leipzig am 14.9., Dresden am 15.9.

Ab dem 18.9 geht es dann in Österreich weiter. Start ist in Graz, am 19.9 folgt Ottensheim und am 20.9 endet es in Linz beim Herzen-Festival.

Alle Tourdaten sind auf der european tour 2009-Seite der Gruppe.

Presseschau

Mittwoch, 12. August 2009

Mal wieder finde ich weniger Zeit für meinen Blog – so blieb u.a. eine Presseschau etwas länger liegen. Bevor es noch länger dauert, hier mal wieder eine Presseschau mit etwas älteren Beiträgen.

Walter Tevis – Die Letzten der Menschheit (Mockingbird)
(Ishtar, 14.07.2009)


Buchkritik zu einem Science-Fiction-Buch.

Spofforth bietet ihm einen Job an – Bentley soll die Texte alter Stummfilme ablesen und den Ton für ihn aufzeichnen. Und aus einem der Stummfilme stammt auch die Zeile, die Pauls Leben so verändert wie der Aufenthalt in New York:

Nur die Spottdrossel singt am Rande des Waldes.

Fummeln und flirten gegen das Böse
(Frank Dietschreit, Mannheimer Morgen, 14.07.2009)

Filmkritik zum neuen Harry-Potter-Film.

Die Kamera reizt die Hell-Dunkel-Effekte voll aus, oft setzt sie scharfe Kontraste aus grellem Licht und schwarzen Schatten. Manchmal wirkt es, als möchte Yates an alte schwarz-weiße Stumm-Filme erinnern und uns in die expressionistische Kunstwelt von “Nosferatu” und gar “Metropolis” entführen.

Aber diese filmhistorischen Reminiszenzen werden den jungen Potter-Fans ziemlich schnuppe sein. …

Bonn: 25 Jahre Bonner Sommerkino – Die Qualität der internationalen Stummfilmtage hat sich herumgesprochen
(Pressemitteilung Stadt Bonn, 14.07.2009)

Zum 25. Bonner Sommerkino.

Jeden Tag Kinogenuss: Das Wiener Open-Air-Kino-Angebot im Sommer
(live-pr.com, 15.07.2009)

Ein ganz spezielles Genre bedient wiederum das “Stumm & Laut”-Fest von 11. bis 15. August im Erholungspark Laaerberg (Buslinie 68A ab Reumannplatz bis Endstation Filmteichstraße), wo schon in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts – am Gelände der ehemaligen Wienerberg Ziegelteiche – großes Kino produziert und gezeigt wurde. Außergewöhnliche Stummfilmproduktionen versprechen hier in Verbindung mit elektronischen Musikarrangements ein ganz eigenes cineastisches Erlebnis.

Residenzfestspiele: Neue Klänge für die Klassiker
(Stefan Benz, Echo-Online, 20.07.2009)

Interview mit Carsten-Stephan von Bothmer.

Qualität statt Quantität
(WolfgangPresseschau.rb:42:in `sort’: undefined method `<=>‘ for nil:NilClass (NoMethodError)
from Presseschau.rb:42:in `keywords’
from Presseschau.rb:91
Wenzel, Wiesbadener Tagblatt, 20.07.2009)

KULTURTAGE Stadtteilfestival wartet mit Hochkarätigem aus Film, Theater und Musik auf

[...]

Gezeigt werden ihn dem industriellen Ambiente der alten Fabrik nicht nur die Stummfilm-Klassiker von vorgestern, sondern auch Werbefilme von gestern aus den 50er Jahren.

Film Festivals in Dubai und Abu Dhabi – Anmeldungen noch möglich
(Myriam Alexowitz, 20.07.2009)

Ankündigung eines Filmfestivals: http://www.meiff.com/ und http://www.dubaifilmfest.com/

Weitere Highlights werden dieses Jahr u.a. Stummfilme mit musikalischer Live-Begleitung sein,

Geldsorgen beim Koki: Kino vor dem Aus?
(ln-online.de, 22.07.2009)

Das Koki in Lübeck kämpft um sein Weiterbestehen.

Kriterien für die Jury waren unter anderem die Anteile von Stummfilmen, von deutschen Produktionen oder von Dokumentarfilmen am Gesamt-Jahresprogramm.

Zehn hochprozentige Filme
(Philippe Zweifel, Basler Zeitung, 23.07.2009)

Die zehn besten Filmen, in denen Alkohol eine wichtige Rolle spielt.
U.a. High and Dizzy, Rio Rita

Presse- und Blogschau

Mittwoch, 03. Juni 2009

Es ist weiterhin Sommer und mein Gärtchen ruft nach mir!

Entsprechend tut sich auch auf Stummfilm.info und dem Stummfilm-Blog gerade wenig. Aber die Zeit hat jetzt doch gereicht noch eine kleine Presseübersicht zu erstellen. Ich hoffe demnächst kann ich auch mal wieder einen kleinen Rundumschlag bei meiner Terminübersicht machen.

Aber jetzt zu den letzten Meldungen rund um den Stummfilm: (weiterlesen…)

Presseschau

Dienstag, 19. Mai 2009

Der Asterix vom Teuto
(Elmar Ries, Borkener Zeitung, 27.03.2009)

Bericht über den 1922 gedrehten Film „Die Hermannschlacht“ das
vom Medienzentrum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
neu reaturiert wurde.

Dabei ist die jüngere Geschichte des Filmes fast spannender als die seiner Entstehung. Anfang der 1990er Jahre hatte sich zufällig ein Kontakt zwischen Hobby-Filmern aus Detmold und dem nationalen Film-Archiv in Moskau ergeben. Wie es dazu kam, weiß letztlich niemand mehr. Jedenfalls waren die Archivare in Russland damals verrückt auf Hollywood-Filme. „So boten sie den Detmoldern im Tausch die ,Hermannschlacht an“, sagt Jakob. Irgendwie war eine Originalkopie in den Wirren des Zweiten Weltkrieges in russische Hände gelangt.

Das Medienzentrum hat viel Mühe darauf verwandt, den 55 Minuten langen Film wieder möglichst nah am Original zu rekonstruieren und seine Genese zu erforschen. So wurden die für Streifen aus dieser Zeit üblichen Texttafeln, die im Stummfilm die Sprache ersetzen, erneuert und die Szenen neu mit Musik unterlegt.

Immer mitten in die Pfütze
(Uwe Schmitt, 02.05.2009)

Über die in den USA neu erschienenen DVD
mit allen Streichen der “Kleinen Strolche”.

Es ist nur billig, dass die “Library of Congress” diesen Kurzfilm in der Regie von Robert F. McGowan und produziert von Hal Roach als “kulturell wertvoll” gezeichnet hat. Er ist einer der Meisterstücke unter den 221 Kinderfilmen, die zwischen 1922 und 1944 unter dem Signum “Our Gang” entstanden. Die ersten 88 waren Stummfilme; als Hal Roach 1929 seine Studio auf Tonaufnahmen umstellte, folgten bis zum Verkauf der Marke “Our Gang” 1938 weitere 80 Tonfilme.

Ruhige Nacht im Museum
(badische-zeitung.de, 11.05.2009)

Rund 250 Gäste kamen am Freitag zur fünften Museumsnacht und tauchten ein in die Welt der Wende vom 19. aufs 20. Jahrhundert.
[...]
Günter A. Buchwald aus Freiburg griff energisch in die Tasten und begleitete Stummfilme am Klavier und an der Geige. Die Zuschauer erfuhren, dass am 25. Dezember 1895 der erste Streifen in Paris gezeigt wurde, dass Filme von vier Minuten Länge bereits als extrem lang galten und dass die Kinobetreiber je mehr Steuern zu zahlen hatten, desto breiter der Saal war.

Kino im Elefantenhaus: Dramatischer Stummfilm aus der Wildnis
(echo-muenster.de, 11.05.2009)

Ankündigung eines Stummfilms im Allwetterzoo Münster.

Erste Oscar-Verleihung im Jahr 1929 war unspektakulär
(AP, 12.05.2009)

Über die Anfänge der Oscar-Verleihung.

Erfurt: “Carmina Burana” auf den Domstufen
(thueringer-allgemeine.de, 14.05.2009)

Aus Kostengründen voraussichtlich zum letzten Mal wird es in diesem Jahr ein Filmkonzert geben. Zu sehen sein wird die Filmkomödie «Ein italienischer Strohhut» von René Clair.

[Rückblick Buddenbrooks - Stummfilm mit Volker Linhardt am Klavier]
(Katjana Zunft, Unser-Luebeck.de, 15.05.2009)

Über die Stummfilmreihe in Lübeck und den Pianisten Volker Linhardt.

Die Musik improvisiert Volker Linhardt überwiegend, ab und an zitiert er bekannte Stücke, wie z.B. “das Lübecklied” als Thomas Buddenbrook zum Bürgermeister vereidigt wird. Zur Vorbereitung eines Films schaut er sich diesen vier bis fünf mal an und schreibt sich ein Skript – wann ist es traurig, wann dramatisch, wann leicht und wann ist er gänzlich still – das legt er vorher fest. Dann spielt er drauf los und lässt seine Musik von dem Geschehen auf der Leinwand tragen. Das ist ihm sehr gelungen!

Devil Music Ensemble auf Europatour

Sonntag, 29. April 2007

Das Devil Music Ensemble ist im Mai auf Europatour und zeigt an verschiedenen Orten den Film “Dr. Jekyll & Mr. Hyde”.

Das Devil Music Ensemble wurde 1999 von dem Gitaristen Brendon Wood in Boston gegründet und besteht aus Brendon Wood (Gitarre, Synthesizer, Akkordeon…), Jonah Rapino (Elektonische Geige, Bass, Vibraphone…) und Tim Nylander (Drums, Percussion). Beginnend mit Robert Wienes Film “Das Kabinett des Dr. Caligari” begleiteten die drei Musiker inzwischen weitere Stummfilme.

Die Tour startet am 5. Mai in Barcelona und endet am 22. Mai in Amsterdam. In Deutschland ist die Gruppe in Lübeck (18.Mai), Kiel (20. Mai) und Hamburg (21. Mai). Die kompletten Tourdaten gibt es bei www.devilmusic.org.

(weiterlesen…)