Mit ‘Menschen am Sonntag’ getaggte Artikel

Faszinierendes Zelluloid – Jüdisches Leben in der Weimarer Republik

Dienstag, 17. Februar 2009

Kommendes Wochenende gibt es in Heidelberg ein Stummfilm-Symposium unter dem Motto Faszinierendes Zelluloid – Jüdisches Leben in der Weimarer Republik.

Aus der Ankündigung des Karlstorkinos:

Im Rahmen des Seminars „Jüdische Renaissance in der Weimarer Republik“ realisieren Studierende der Hoch­schule für jüdische Studien in Zusammenarbeit mit dem Musik­wissenschaftlichen Seminar der Universität Heidel­berg und der Aktiven Medienarbeit des Medien­forums ein Symposium. Präsentiert werden die Filme, die das jüdische Leben in den 20er Jahren auf der Leinwand anschaulich erzählen. Referenten erläutern in Vorträgen und Diskussionen die Zusammenhänge und Hintergründe, in der diese Filme produziert wurden und die Bedeutung der jüdischen Filmschaffenden.

Begleitet werden die Filme durch Studierende des Musikwissenschaftlichen Instituts. Gezeigt werden:
(weiterlesen…)

Stummfilm der Woche? Menschen am Sonntag in der Schaubühne Lindenfels

Donnerstag, 26. Juni 2008

Wie es vieleicht schon auffiel, gibt es diese Woche keinen Stummfilm der Woche – was jetzt nicht daran liegt das es nichts gibt, aber ich bin nicht dazu gekommen etwas auszuwählen.

Dann schiebe ich das jetzt mal nach: Menschen am Sonntag am Samstag, 28. Juni 2008, 20:00 in der Schaubühne Lindenfels in Leipzig.

Neben dem Hauptfilm Menschen am Sonntag werden verschollene Stummfilm­aufnahmen, erste Bilder aus Berlin u. Jonglage, ein Kurzfilm in drei musikalischen Interpretationen gezeigt.

Die Filme werden von den drei DJs Bert the Juggler, D’dread und D Boy begleitet. Grund meiner Wahl ist ist eben die Ver­gleichs­möglichkeit verschiedener Stumm­film­vertonungen – ein Thema das mich sehr fasziniert.

Zu der Veranstaltung hat es bei mephisto9.76 inzwischen einen Beitrag Stummfilm elektrisiert

Und da die Schaubühne Lindenfels in Leipzig in letzter Zeit soviel Stummfilmveranstaltungen hatte, hat sie jetzt eine eigene Seite beu Stummfilm.info bekommen.

Weitere lebende Stummfilmstars

Donnerstag, 02. August 2007

Ich bekam kürzlich einen Hinweis auf einige weitere noch lebende Stummfilmstars, bzw. Schauspieler, die zumindest in einem Stummfilm mitwirkten.

Hier schon kleine Übersicht über die neuen ‘Fundstücke’.

Jean Delanoy 12.01.1908 (99)

Jean Dellanoy drehte 1928 seinen ersten Stummfilm. Bekannt wurde er später als Regisseur und Drehbuchautor.

Paulette Dubost 08.10.1910 (96)

Brigitte Borchert 15.11.1910 (96)

Brigitte Borchert (Brigitte Busch) spielte in Menschen am Sonntag die Verkäuferin Brigitte.

Lupita Tovar 27.07.1911 (96)

Daisy Freiin von Freyberg zu Eisenberg (Daisy D´Ora)
Daisy D´Ora spielte u.a. in der Büchse der Pandora mit.
1931 wurde sie Miss Germany.

Amparo Arozamena 24.08.1916 (90)

Mickey Rooney 20.09.1920 (86)

Joe Yule junior war ab 1926 in mehreren Komödien (u.a. Not to be Trusted) zu sehen, bevor ihm 1932 unter dem Künstlernamen Mickey Rooney der große Durchbruch gelang.

Hanna Marron (Hannerle Maierzak)
Hanna Marron trat in den 20er in Theaterstücken auf, als Hannele Meierzak
spielte sie in verschiedenen Filmen mit.

1933 wanderte sie mit ihren Eltern nach Palästina aus und begann dort nach dem
zweiten Weltkrieg eine Schauspiel-Ausbildung. Bei einem Zwischenstop 1970 von Tel Aviv nach London in München wurde sie Opfer eines Überfalls von Palästinensern, sie verlor ihr linkes Bein. Trotz des Attentates (oder gerade deswegen) setzt sie sich seit Jahren für die Aussöhnung zwischen Israel und den Palästinensern ein.

Movie in Motion – Stummfilme im Wupper-Tal

Mittwoch, 06. Juni 2007

5 besondere Filme an 5 ungewöhnlichen Orten: TALflimmern und CiNETAL präsentieren besondere Filme an besonderen Orten im Wupper-Tal.
Darunter sind auch Stummfilme:

Nosferatu am 15. Juni auf der Waldbühne Hardt. Musikbegleitung findet durch das Trio Celluloid statt (Rolf Springer (Gitarre), Frank Michaelis (Saxophon/Bass), Phillip Parusel (Schlagwerk/Perkussion))

Der Golem, wie er in die Welt kam am 29. September in der Trinitatiskirche, von Otto M. Krämer, an der Orgel begleitet.

Desweiteren sind ein Klassiker auf dem Schusterplatz in der Elberfelder Nordstadt und eine weitere Live-Vertonung auf dem Platz der Republik angekündigt. Einer der Filme wird wohl Menschen am Sonntag sein. Mehr wurde leider bisher nicht verraten.

(weiterlesen…)