Mit ‘Throw of Dice’ getaggte Artikel

11ème Festival d’Anères

Donnerstag, 02. April 2009

Das Stummfilmfestival in Anères (Frankreich, Zentralpyrenäen) hat sein diesjähriges Festivalprogramm veröffentlicht.

Schwerpunkt ist dieses Jahr A Woman in Grey (James Vincent, 1920) von dem über mehrere Tage verteilt alle 15 Folgen gezeigt werden. Ebenfalls gezeigt werden:

  • Körkarlen von Victor Sjöström
  • Hommagen an Charley Bowers und Segundo de Chomón
  • Tokyo no kôrasu von Yazujiro Ozu
  • Moderne Zeiten (Chaplin)
  • Prapancha Pash von Franz Osten (Throw of Dice – Schicksalswürfel)
  • Tagebuch einer Verlorenen von Georg Wilhelm Pabst
  • Variete von Ewald André Dupont
  • Ménilmontant von Dimitri Kirsanoff
  • The Four Horsemen of the Apocalypse von Rex Ingram
  • L’Argent von Marcel L’Herbier
  • Papirosnitsa ot Mosselproma von Iouri Jeliaboujski
  • Crainquebille von Jacques Feyder

Neben den Filmen gibt es auch Konzerte von Paco El Lobo (Flamenco), André Minvielle, Ménilmontant und Le Bringuebal.

Mehr Infos:

Die Würfel sind gefallen

Sonntag, 09. Dezember 2007

Wie angekündigt fand heute die Verlosung dreier von RapidEyeMovies bereitgestellten DVDs statt.

Die Gewinner je einer DVD von A Throw of Dice – Schicksalswürfel sind:

  • Katharina Diekhof
  • ‘CT’
  • Mischa von Perger

Herzliche Gratulation an die Gewinner! In eurem Posteingang sollte inzwischen eine Gewinnmitteilung mit Bitte um eure Adresse sein.

Die korrekten Lösungen werden nicht verraten, aber es gibt einen Tipp: Im Stummfilm-Forum gibt es parallel ebenfalls eine Verlosung zu den DVDs. Und die Preisfragen sind sich doch sehr ähnlich ;)

Wer im Stummfilm-Blog kein Glück hatte, kann es ja im Stummfilm-Forum versuchen, dort läuft die Aktion bis Freitag, den 14. Dezember 2007.

6-10-23-25-31-43 — oder eine email an stummfilm.info

Mittwoch, 05. Dezember 2007

Noch ein Tipp gefällig für sie kommende Lotto-Auslosung?

6-10-23-25-31-43

Etwas wahrscheinlicher ist ein Gewinn allerdings mit einer email an stummfilm.info. Noch bis Samstag besteht die Möglichkeit eine DVD des Films A Throw of Dice – Schicksalswürfel? von RapidEyeMovies zu gewinnen.

Näheres in der Verlosungsaktion zu ‘A Throw of Dice – Schicksalswürfel’

Verlosungsaktion zu ‘A Throw of Dice – Schicksalswürfel’

Samstag, 01. Dezember 2007

Anlässlich der DVD-Veröffentlichung von A Throw of Dice – Schicksalswürfel am 7. Dezember 2007 stellt RapidEyeMovies dem Stummfilmblog drei DVDs für eine Verlosungsaktion bereit. — Vielen Dank!

A Throw of Dice – Schicksalswürfel (Originaltitel: Prapancha Pash) ist ein wiederentdecktes Juwel der Stummfilmzeit, das auf einer zentralen Episode des „Mahabharata“, des einflussreichsten indischen Volksepos beruht. Regie führte der deutsche Franz Osten (Die Leuchte Asiens, demnächst in Erlangen zu sehen), einer der kühnsten Filmpioniere Deutschlands: Er wanderte zur Zeit der Weimarer Republik nach Indien aus, um dort opulent ausgestattete Filme an Originalschauplätzen zu drehen. Allein für A Throw of Dice setzte er mehrere Tausend Statisten, Pferde und Elefanten ein. Im Gegensatz zu anderen frühen Filmen über Indien, wie etwa Joe Mays und Fritz Langs Der Tiger von Eschnapur, die mit Klischees und Exotismen spielten, ist dieser Stummfilmklassiker daher ein echtes Zeitzeugnis Indiens der 20er Jahre.
(weiterlesen…)

A Throw of Dice – Schicksalswürfel auf DVD verfügbar

Freitag, 02. November 2007



Die DVD A Throw of Dice – Schicksalswürfel wurde von mir bereits angekündigt, jetzt ist es soweit: Das British Film Institute kündigt den Film an, bei Amazon ist er ab 7. Dezember verfügbar.

DVD zu A Throw of Dice – Prapancha Pash ab Oktober erhältlich

Samstag, 25. August 2007

Wie schon im Mai angekündigt soll es eine DVD zu dem indischen Film A Throw of Dice – Prapancha Pash geben.

Im Oktober scheint es soweit zu sein. Bei MovieMail ist die DVD für 15£ angekündigt.

Bericht zu “A Throw of Dice/Prapancha Pash” in Berlin

Freitag, 25. Mai 2007

Wie angekündigt wurde letzten Mittwoch in Berlin der Film “Prapancha Pash” (A Throw of Dice) gezeigt.

Mirie hat jetzt einen sehr schönen Bericht zu der Veranstaltung gebloggt. Die Veranstaltung scheint sehr gelungen zu sein.

Auf www.throwofdice.com gibt es (englische) Informationen zum Film, insbesonders Hinweise auf Aufführungen mit Livemusik. Leider sind aktuell keine Veranstaltungen in Deutschland geplant. Dafür kann man auf eine DVD hoffen. Eine sehr gelungene Website, besonders für Elefantenliebhaber wie mich :-)

Nachtrag zu ‘Prapancha Pash’ in Berlin

Samstag, 19. Mai 2007

Wer eine Beschreibung des am 23. Mai in Berlin gezeigten Filmes Prapancha Pash sucht, dem empfehle ich einen Besuch der Internetseite des Deutschen Filminstituts.
Die Seite zu Prapancha Pash enthält einen Scan der Zensurentscheidung von 1929. Die Entscheidung enthält u.a. eine Zusammenfassung des Inhalts (Vorsicht! Das Ende wird verraten ;-) )

Aber es ist doch beruhigend, das die Art der Darstellung der Verbrechen im Film eine “Übertragbarkeit auf deutsche Kindergemüter ausschliesst… Der Bildstreifen ist daher weder geeignet, auf Jugendliche entsichlichend wirken, noch auch ihre sittliche oder gesitige Entwicklung nachteilig zu beeinflussen.

Indische Filmklassiker ‘Prapancha Pash’ in Berlin

Donnerstag, 17. Mai 2007

Für Fans des indischen Films gibt es in Berlin am kommenden Mittwoch, dem 23. Mai.2007 ein kleines Schmankerl in kulinarisch-relaxter Atmosphäre.

Der Deutsch-Indische Filmclub zeigt in Kooperation mit der GandhiServe Stiftung im Restaurant Radha den indischen Film Prapancha Pash (A Throw Of Dice/Schicksalswürfel, 1929)

(weiterlesen…)