Mit ‘Wien’ getaggte Artikel

Neues Kinoprofil Breitenseer Lichtspiele

Samstag, 22. August 2009

Nachdem das Wiener Kino Breitenseer Lichtspiele regelmässig Stummfilme zeigt, haben sie jetzt auf Stummfilm.info auch ihre eigene Profil- und Terminseite erhalten.

Presseschau

Mittwoch, 12. August 2009

Mal wieder finde ich weniger Zeit für meinen Blog – so blieb u.a. eine Presseschau etwas länger liegen. Bevor es noch länger dauert, hier mal wieder eine Presseschau mit etwas älteren Beiträgen.

Walter Tevis – Die Letzten der Menschheit (Mockingbird)
(Ishtar, 14.07.2009)


Buchkritik zu einem Science-Fiction-Buch.

Spofforth bietet ihm einen Job an – Bentley soll die Texte alter Stummfilme ablesen und den Ton für ihn aufzeichnen. Und aus einem der Stummfilme stammt auch die Zeile, die Pauls Leben so verändert wie der Aufenthalt in New York:

Nur die Spottdrossel singt am Rande des Waldes.

Fummeln und flirten gegen das Böse
(Frank Dietschreit, Mannheimer Morgen, 14.07.2009)

Filmkritik zum neuen Harry-Potter-Film.

Die Kamera reizt die Hell-Dunkel-Effekte voll aus, oft setzt sie scharfe Kontraste aus grellem Licht und schwarzen Schatten. Manchmal wirkt es, als möchte Yates an alte schwarz-weiße Stumm-Filme erinnern und uns in die expressionistische Kunstwelt von “Nosferatu” und gar “Metropolis” entführen.

Aber diese filmhistorischen Reminiszenzen werden den jungen Potter-Fans ziemlich schnuppe sein. …

Bonn: 25 Jahre Bonner Sommerkino – Die Qualität der internationalen Stummfilmtage hat sich herumgesprochen
(Pressemitteilung Stadt Bonn, 14.07.2009)

Zum 25. Bonner Sommerkino.

Jeden Tag Kinogenuss: Das Wiener Open-Air-Kino-Angebot im Sommer
(live-pr.com, 15.07.2009)

Ein ganz spezielles Genre bedient wiederum das “Stumm & Laut”-Fest von 11. bis 15. August im Erholungspark Laaerberg (Buslinie 68A ab Reumannplatz bis Endstation Filmteichstraße), wo schon in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts – am Gelände der ehemaligen Wienerberg Ziegelteiche – großes Kino produziert und gezeigt wurde. Außergewöhnliche Stummfilmproduktionen versprechen hier in Verbindung mit elektronischen Musikarrangements ein ganz eigenes cineastisches Erlebnis.

Residenzfestspiele: Neue Klänge für die Klassiker
(Stefan Benz, Echo-Online, 20.07.2009)

Interview mit Carsten-Stephan von Bothmer.

Qualität statt Quantität
(WolfgangPresseschau.rb:42:in `sort’: undefined method `<=>‘ for nil:NilClass (NoMethodError)
from Presseschau.rb:42:in `keywords’
from Presseschau.rb:91
Wenzel, Wiesbadener Tagblatt, 20.07.2009)

KULTURTAGE Stadtteilfestival wartet mit Hochkarätigem aus Film, Theater und Musik auf

[...]

Gezeigt werden ihn dem industriellen Ambiente der alten Fabrik nicht nur die Stummfilm-Klassiker von vorgestern, sondern auch Werbefilme von gestern aus den 50er Jahren.

Film Festivals in Dubai und Abu Dhabi – Anmeldungen noch möglich
(Myriam Alexowitz, 20.07.2009)

Ankündigung eines Filmfestivals: http://www.meiff.com/ und http://www.dubaifilmfest.com/

Weitere Highlights werden dieses Jahr u.a. Stummfilme mit musikalischer Live-Begleitung sein,

Geldsorgen beim Koki: Kino vor dem Aus?
(ln-online.de, 22.07.2009)

Das Koki in Lübeck kämpft um sein Weiterbestehen.

Kriterien für die Jury waren unter anderem die Anteile von Stummfilmen, von deutschen Produktionen oder von Dokumentarfilmen am Gesamt-Jahresprogramm.

Zehn hochprozentige Filme
(Philippe Zweifel, Basler Zeitung, 23.07.2009)

Die zehn besten Filmen, in denen Alkohol eine wichtige Rolle spielt.
U.a. High and Dizzy, Rio Rita

Open-Air-Stummfilme in Wien

Sonntag, 19. Juli 2009

In Wien gibt es zur Zeit einen regen Stummfilm-Open-Air-Szene.

Im Open Air am Augartenspitz werden auch einige Stummfilme gezeigt. Jeweils um 21:30 werden seit dem 10. Juli bis zum 19. August fünf Stummfilme gezeigt. Bei schlechtem Wetter findet die Vorführung um 22 Uhr im METRO KINO, Johannesgasse 4, 1010 Wien statt.

Vom 11. bis zum 15. August gibt es dann wieder im Erholungspark Laerberg das Festival Stumm und Laut. Leider habe ich bislang kein Programm gefunden.

Presse- und Blogschau

Mittwoch, 03. Juni 2009

Es ist weiterhin Sommer und mein Gärtchen ruft nach mir!

Entsprechend tut sich auch auf Stummfilm.info und dem Stummfilm-Blog gerade wenig. Aber die Zeit hat jetzt doch gereicht noch eine kleine Presseübersicht zu erstellen. Ich hoffe demnächst kann ich auch mal wieder einen kleinen Rundumschlag bei meiner Terminübersicht machen.

Aber jetzt zu den letzten Meldungen rund um den Stummfilm: (weiterlesen…)

Mit imaginären Reisen gegen das Fernweh

Donnerstag, 12. März 2009

Noch bis zum 29. März gibt es im Wiener Museum Karlsplatz eine Ausstellung: “Zauber der Ferne. Imaginäre Reisen im 19. Jahr­hundert“. Gezeigt werden Guckkästen mit den dazu gehörenden Stadt­ansichten, eine Laterna Magica für Nebel­bild­projektionen, Kos­mo­ra­men, Dioramen und der Nachbau eines Kaiser­panoramas mit 25 Stereo­sko­pen aus einer Zeit als das Reisen noch nicht selbstverständlich war.

Einen Eindruck über die Ausstellung vermittelt ein Welt-Artikel. Und wer nicht selbst in die Aus­stellung kann, der kann sich den Katalog zur Aus­stellung bestellen.

Der Eintritt beträgt 6 Euro, Öffnungszeiten sind Dienstags bis Sonntags und Feiertags je 9:00 bis 18:00 Uhr. Details im Internet.

Pornofilmmaterial aus der Zwischenkriegszeit (ca. 1925)

Sonntag, 18. Januar 2009

Schon mal einen Stummfilmporno gesehen? Im Wiener Metro Kino (Johannesgasse 4) besteht am 22. Januar 2009 um 20.00 Uhr dazu Gelegenheit – zumindest in Auschnitten in einem Kompilationsfilm.

Aus der Ankündigung des Filmarchivs Austria:

Im Rahmen der Erwin-Puls-Ausstellung in der Kunsthalle Wien/Project Space Karlsplatz präsentiert das Filmarchiv Austria den bislang kaum öffentlich gezeigten Film OHNE PAUSE (A 1986) des Malers, Grafikers, Aktionskünstlers, Schriftstellers, Pornografieforschers und Philosophen Erwin Puls. Das Special ist der Auftakt einer Kooperation, bei der das Filmarchiv Austria im Verlauf des Frühjahrs den Pornografie-Schwerpunkt der Kunsthalle Wien auch mit einer größeren Filmreihe begleiten wird.

OHNE PAUSE ist ein Kompilationsfilm. Erwin Puls arbeitet hier mit Pornofilmmaterial aus der Zwischenkriegszeit (ab ca. 1925) und aus der Nachkriegszeit und kombiniert es mit Amateurfilmen sowie mit nicht verwendetem Filmmaterial des österreichischen Regisseurs Michael Pilz über eine Autofahrt. Unter den Bildern läuft ein kunstphilosophischer Text.

Damit wird OHNE PAUSE zu einem ästhetischen Verwirrspiel ohne! Pause, welches keine eindeutige summative Aussage zulässt, es sei denn vielleicht diese eine: OHNE PAUSE – denn wer nicht hinsieht, der bleibt vom Geschehenen ausgeschlossen. OHNE PAUSE verursachte zur Zeit seiner Entstehung gehörige Irritationen, der ORF verweigerte zunächst eine Ausstrahlung, 1998 fand sich der Film im ersten Frauenerotikshop MarG und wurde dort als “Skurrilitätensammlung aus dem Kultpornoarchiv Erwin Puls” angeboten.

Mehr Beim Filmarchiv Austria und bei karlsplatz.org.

Jüdische Filmfestival Wien 2008

Dienstag, 18. November 2008

Auch wenn es gerade nicht so aussieht: Stummfilm.info existiert weiter, leider zur Zeit etwas inaktiv.

Deshalb nur auf die Schnelle: Beim Jüdische Filmfestival Wien 2008 (13. bis 27. November) gibt es im Nestroyhof auch Stummfilme zu sehen.

DVD und Termine mit Gerhard Gruber

Mittwoch, 15. Oktober 2008

Von Gerhard Gruber, dem wohl bekanntesten Stummfilmbegleiter in Österreich, gibt es einiges Neues zu berichten.

Gerade sind zwei Stummfilm-DVD in der Reihe “Der österreichische Film – Edition Der Standard” mit seiner Musik erschienen. Zum einen ist es “Cafe Elektric“, zum anderen und “Die Stadt ohne Juden” (Gerhard Gruber – Klavier, Adula Ibn Quadr – Violine, Peter Rosmanith – Perkussion)

Letze Woche war er in Pisek bei einem Studentenfestival. Darüber erschien ein Bericht mit Interview.

Ausserdem hat es jede Menge weiterer Termine mit Gerhard Gruber:

  • bis Juni 2009 hat es jeden 3. Samstag im Monat einen Stummfilm mit Gerhard Gruber im Breitenseer Kino, Wien
  • Gerhard Gruber bei der Viennale 2008

(weiterlesen…)

Stummfilm der Woche 31/2008: Laurel und Hardy in Wien

Sonntag, 03. August 2008

Mein Stummfilm der Woche sind diesmal Kurzfilme von Stan Laurel und Oliver Hardy beim Sommerkino im Augarten in Wien. Kom­men­den Mittwoch begleitet Gerhard Gruber die Filme.

Die Wahl dieser Veranstaltung hat drei Gründe: Ich habe schon langen keinen Laurel & Hardy-Film gesehen, noch nie Gerhard Gru­ber live gehört und zur Zeit sind Open Air Veranstaltungen einfach angebracht.

(weiterlesen…)

Devil Music Ensemble on Tour

Mittwoch, 07. Mai 2008

Das Devil Music Ensemble aus Boston (USA) geht vom 28. Mai bis zum 7. Juni 2008 erneut mit ihrer Show zu dem amerikanischen Stumm­film­klassiker “Dr. Jekyll and Mr. Hyde” auf Europa-Tour.

Auf ihrer bereits zweiten Europa-Tournee be­kom­men Interessierte in Wiesbaden, Zürich, Ottens­heim (AT), Lambach (AT), Arnoldstein (AT), Wien, Berlin, Frankfurt a. M., Bad Frankenhausen, und Leipzig einen Kinoabend mit Horror-Garantie zu erleben. Weitere Ziele der Tour liegen in den Niederlanden, Frankreich und Polen.
(weiterlesen…)